Welcome!

Websphere Authors: Charles Rich, David Smith

News Feed Item

GSMA Mobile World Congress 2012 bricht alle Besucherrekorde

BARCELONA, Spanien, March 2, 2012 /PRNewswire/ --


- Teilnehmerzahl 11 Prozent höher als beim Mobile World Congress 2011, Umzug zur Gran Via im Jahr 2013, um das starke Wachstum und die Nachfrage zu bewältigen.

Die GSMA gab heute bekannt, dass 67.000* Teilnehmer aus 205 Ländern zum Mobile World Congress 2012 kamen, ein neuer Rekord für die wichtigste Veranstaltung der Mobilfunkbranche. Die viertägige Konferenz und Fachmesse zog Führungskräfte der weltweit größten und einflussreichsten Mobilnetzbetreiber, Softwareunternehmen, Gerätehersteller, Internetfirmen und Medien- und Unterhaltungsgesellschaften an sowie Regierungsdelegationen aus allen Teilen der Welt. Mehr als 50 Prozent der Teilnehmer am diesjährigen Mobile World Congress bekleideten C-Level-Führungspositionen, darunter mehr als 3.500 CEOs.

"Der Mobile World Congress 2012 war in jeder Hinsicht ein phänomenaler Erfolg. Der diesjährige Besucherrekord verdeutlicht die zentrale Stellung, die mobile Technologien im Leben von Menschen auf der ganzen Welt einnehmen", sagte John Hoffman, CEO, GSMA Ltd. "Dies wird auch von der breiten Palette von Unternehmen veranschaulicht, die am Mobile World Congress teilnahmen. Es waren nicht nur die traditionellen Akteure der Mobilfunkbranche vertreten, sondern auch Unternehmen aus vertikalen Sektoren wie unter anderem der Kfz-Industrie, dem Gesundheitswesen und der Finanzbranche. Es ist spannend, zu sehen, mit welcher Macht der Mobilfunk die Innovation in neuen Märkten vorantreibt."

Im Jahr 2012 beteiligten sich mehr als 1.500 ausstellende Unternehmen am Kongress und belegten 70.500 qm netto an Messefläche und Konferenzräumlichkeiten. Über 3.300 Vertreter internationaler Druck-, Online- und Rundfunkmedien waren anwesend, um die vielen wichtigen Branchenneuheiten, die auf dem Kongress mitgeteilt wurden, zu analysieren und in ihre Berichterstattung aufzunehmen.

Einer gerade erst abgeschlossenen, vorläufigen ökonomischen Analyse zufolge hat der Mobile World Congress 2012 über 300 Millionen Euro in die lokale Wirtschaft fließen lassen. Dies entspricht einem Anstieg von über 25 Millionen Euro gegenüber dem wirtschaftlichen Effekt des Mobile World Congress 2011 und ist auf die höhere Anzahl von Besuchern und Ausstellern sowie die umfangreichere Nutzung von Ausstellungsräumen und Unterkünften zurückzuführen. "Der Mobile World Congress leistet einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaft Barcelonas und ist als eine tragende Säule der Initiative Mobile World Capital Barcelona ein positiver Faktor, der Unternehmen und Privatpersonen in der Stadt und der Umgebung neue Gelegenheiten erschließt", so Hoffman weiter.

Führende CEOs treten auf dem Mobile World Congress auf

Während der Veranstaltung erörterten und debattierten die CEOs und gehobenen Führungskräfte vieler Unternehmen die Trends und Fragestellungen, welche die Mobilfunkindustrie heute und in Zukunft prägen. Zu den vertretenen Unternehmen gehörten Alcatel-Lucent, ARM, AT&T, Best Buy, Bharti Airtel, China Mobile, Cisco Systems, Citigroup, Deutsche Telekom, eBay, Ericsson, Facebook, Ford Motor Company, Foursquare, Google, HTC, Interpublic Group, ISIS, Juniper Networks, Nokia, NTT DOCOMO, Sprint Nextel, Telefonica, Telenor Group, VimpelCom, Visa Inc., Vodafone und ZTE.

Neben dem Vortragsprogramm bot die diesjährige Konferenz auch spezielle Informationsangebote zu Anwendungen, Cloud Computing, eingebetteten Mobilfunksystemen, Werbung auf mobilen Geräten, Mobile Money, Technologien der nächsten Generation und OSS/BSS sowie Sitzungen über Geschäftsstrategien, Schwellenmärkte, Geräte, Netzkapazität, regionale Angelegenheiten, soziale Medien und viele andere Themenbereiche.

Beispiellose Teilnahme von Regierungsdelegationen aus aller Welt

Das Ministerienprogramm der GSMA erzielte ebenfalls einen neuen Teilnehmerrekord, als Regierungsdelegationen aus 140 Ländern und Vertreter internationaler Organisationen in Barcelona zusammenkamen. Das Ministerienprogramm soll staatlichen Stellen, Regulatoren und Branchenführern die Gelegenheit geben, sich über spezifische regulatorische Angelegenheiten auszutauschen, welche die Entwicklung der Mobilfunkbranche weltweit beeinflussen. In diesem Jahr wurde das Programm ausgeweitet, um regionale Fragestellungen verstärkt zu beleuchten und in praxisbezogenen Workshops die Gelegenheit für eingehende Politikdiskussionen zwischen Nationen zu bieten. Zu den Sponsoren des Ministerienprogramms der GSMA auf dem Mobile World Congress gehörten STC, Ericsson, Huawei und die Generalitat de Catalunya.

App Planet: Fokus auf das globale Ökosystem der App-Entwickler

Es kamen mehr als 50.000 Besucher zu App Planet, einem Fokusevent mit dem Ziel, die vielen entscheidenden Elemente des breiten Ökosystems der Softwareentwicklung für mobile Geräte an einem Ort zusammenzubringen. Eine Vielzahl von Unternehmen, darunter developerprogram.com, IBM, IMGA, Nokia, Research in Motion, Samsung und Wireless Industry Partnership, hielten eigene Konferenzen für Anwendungsentwickler (Application Developer Conference, ADC).  

Auf dem Mobile World Congress fand auch in diesem Jahr wieder die Forum Serie statt, ein gesponsertes Programm, bei dem Branchenakteure in spezifischen Diskussionsrunden eine Reihe von Themenbereichen erörtern. Das 2012-Angebot der Forums beinhaltete das Augmented Reality Forum, das LTE Forum, das Mobile Cloud Forum und das Mobile Security Forum sowie den GTI LTE TDD/FDD International Summit. Insgesamt besuchten mehr als 12.500 Angehörige der Entwicklergemeinde den diesjährigen Mobile World Congress.

Eine Neuigkeit des Jahres 2012 war das mPowered Brands Programm, bei dem es darum ging, das Wissen von Werbetreibenden aufzubauen und sie zur verstärkten Nutzung mobiler Geräte als Marketing-Medien anzuregen. Das mPowered Brands-Programm bietet Fachkräften aus dem gesamten Ökosystem des mobilen Marketings eine unverzichtbare Gelegenheit, wichtige und zeitgerechte Erkenntnisse, praktisches Wissen und innovative Lösungsansätze von den Unternehmen zu gewinnen, die heute an der vordersten Front des mobilen Marketings aktiv sind, wie z. B. McCann Worldgroup und Nielsen.

Mobile World Capital - die Vision wird Wirklichkeit

Die Organisatoren der Initiative Mobile World Capital Barcelona legten neue Einzelheiten zu den tragenden Säulen des Programms vor, das Barcelona zur Welthauptstadt des Mobilfunks machen soll. Dazu gehören das Mobile World Centre, das Mobile World Festival und das Mobile World Hub. Darüber hinaus gaben sie die Gründung der Mobile World Capital Foundation bekannt, welche die Initiativen betreiben wird. Ihr gehören das spanische Ministerium für Industrie, Energie und Tourismus, die Regierung von Katalonien, die Stadtverwaltung von Barcelona, die Fira de Barcelona und die GSMA an. Darüber hinaus unterzeichneten die Mobile World Capital Barcelona und der Futbol Club Barcelona einen Kooperationsvertrag zur Förderung der Initiativen von ICT-Unternehmern und Firmen, die innovative mobile Dienste im Bereich des Sports entwickeln. Weitere Informationen zur Initiative Mobile World Capital finden Sie unter http://www.mobileworldcapital.com.

Mobile World Congress zieht 2013 in die Fira de Barcelona Gran Via um

Ab 2013 wird der Mobile World Congress in der Fira de Barcelona Gran Via stattfinden. Der Umzug wird etwa 50 Prozent mehr Platz für die Veranstaltung schaffen und dem anhaltend starken Wachstum und der hohen Nachfrage nach dem Event entgegenkommen. Der Mobile World Congress 2013 wird vom 25. bis 28. Februar 2013 stattfinden.

"Im Namen der GSMA danken wir der Stadt Barcelona, der Generalitat de Catalunya, der Fira de Barcelona und allen unseren Partnern in der Stadt für ihre Unterstützung und ihre Beiträge zu diesem fantastischen Event. Wir freuen uns darauf, im nächsten Jahr wiederzukommen und ein neues Kapitel des Mobile World Congress in der Gran Via aufzuschlagen", sagte Hoffman.

Weitere Informationen zum Mobile World Congress 2012 finden Sie unter http://www.mobileworldcongress.com.

Hinweis an die Herausgeber: *Diese Zahl entspricht der Anzahl der einzelnen Anwesenden auf der Veranstaltung einschließlich Delegierte, Aussteller, Dienstleister und Medienvertreter. Sie repräsentiert nicht die Gesamtzahl der eingelassenen Besucher.

Informationen zur GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen von Mobilfunkbetreibern aus aller Welt. Mit Mitgliedern aus 220 Ländern vereinigt die GSMA nahezu 800 Mobilfunkbetreiber sowie 200 Unternehmen aus dem weiteren Umfeld der Mobilfunkbranche, darunter Handyhersteller, Softwareunternehmen, Geräteanbieter, Internetfirmen sowie Medien- und Unterhaltungsgesellschaften. Darüber hinaus organisiert die GSMA branchenführende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress und die Mobile Asia Expo.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebsite der GSMA unter http://www.gsma.com oder Mobile World Live, das Onlineportal der mobilen Kommunikationsindustrie, unter http://www.mobileworldlive.com.

More Stories By PR Newswire

Copyright © 2007 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.